ROSA WILDLEDER W/ FLOWERS OUTFIT

13 August 2017

Hallo ihr Lieben.
Das Wetter spielt die letzten Tage ja leider nicht mit dem Monat mit.
Das wir August haben merkt man, wenn man raus schaut leider nicht.
Aber man soll ja nicht immer meckern, denn der Regen bringt ja auch einiges Gutes mit sich.
Für die nächsten Sommertage, hab ich heute eine kleine Outfit Inspiration und hoffe sie gefällt euch.
Blumenprints sind diesen Sommer ja wirklich im Trend gewesen, Blumenstickereien, Blumenprints, alles ist voll mit Blumen gewesen und ist es immer noch und deswegen konnte dieser süße Jumpsuit bei meiner Amazon Bestellung nicht fehlen.
Er ist wirklich wunderschön, super luftig und der Stoff ist sehr angenehm, das einzige Problem ist, dass der Jumpsuit etwas kurz ist, ohne Jacke oder etwas drüber ist er mir definitiv etwas zu nackt also eher was für den Sommerurlaub als für die Stadt, aber er ist einfach zu schön, als das ich ihn wegschicken könnte.


Der Jumpsuit ist, wie ich schon gesagt habe von Amazon, ich verlinke ihn euch am Ende des Beitrags.
Die Jacke oder eher der Blazer ist von Zara, den habe ich im Sale gefunden, er ist aber wohl leider nicht mehr erhältlich, aber vielleicht findet ihr ihn noch, man weiß ja nie.
Meine Schuhe sind ebenfalls von Zara, auch aus dem Sale aber aus dem letzten Jahr, die Schuhe sind ja aber super klassisch, weswegen ihr ähnliche über all finden könnt.
Wie könnte es auch anders sein, ist die Tasche auch aus dem Sale, dieses mal aber von Mango.
Ich hatte mir die Tasche anfangs nur für mein Abiballkleid gekauft, mittlerweile ist sie einer meiner liebsten Taschen geworden, weil sie super schlicht, geräumig und perfekt für so viele Anlässe ist.
Meine Kette ist von Tommy Hilfiger, auch wenn ihr sie leider nicht so gut erkennen könnt, meine Uhr ist wie schon einige Male erwähnt von Marc Jacobs und meine Sonnenbrille von Ray Ban, diese dürftet ihr aber schon kennen.




MASCARA VERGLEICH + MEINE ROUTINE

06 August 2017

Hallo ihr Lieben.
Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende und genießt noch den Rest vom Sonntag.
Heute kommt ein Post, den ich schon wirklich seit Jahren schreiben möchte.
Ich wusste nie wirklich, wie ich die Bilder machen sollte oder ihn schreiben sollte und da ich für heute noch nichts hatte, dachte ich mir ich wage mich mal an den Post.
Es ist nichts spektakuläres und um ehrlich zu sein, weiß ich auch nicht wirklich wieso ich ihn so lange aufgeschoben habe, aber irgendwie fehlte mir immer etwas um den Beitrag heute zu schreiben.
Von der Muse geküsst könnte man sagen, schreib ich ihn endlich mal und hoffe er gefällt euch.
Die Mascaras, die ich heute vorstellen möchte, sind einmal die Catrice Glam & Doll in der lila und blauen Variante, dann eine Mascara von  L´Oreal Paris und zwei von meiner geliebten Marke Alverde, einmal die false lashes Mascara, die von der Verpackung sehr denen von Catrice ähnelt und die Eyecatcher Mascara.


Ich starte mal mit der Mascara, die für mich am schlechtesten von allen ausfällt und das ist leider die Eyecatcher Mascara von Alverde.
Den Inhalt von der Mascara mag ich sehr gerne, die Inhaltsstoffe sind super, was für mich ein riesen Pluspunkt ist, weil ich ja eigentlich nur Naturkosmetik verwende, was mich an der Mascara aber so stört, ist das Bürstchen.
Es ist für meinen Geschmack viel zu dick und groß und die einzelnen Borsten viel zu dicht.
Wer den Spinnenbein Effekt gerne mag, der wird mit der Mascara super zufrieden sein, ich für meinen Teil mag meine Wimpern aber gerne getrennt, weshalb das Bürstchen für mich komplett rausfällt.
Wenn eine von meinen Mascaras leer geht, werde ich wohl das Bürstchen als Ersatz verwenden und den Inhalt so aufbrauchen.


Die zweite Mascara, die euch vorstellen will, ist die Catrice Glam and Doll in der lila Variante.
Ich habe mir sie gekauft, weil ich die blaue Variante von Catrice in Wasserfest unheimlich gerne benutze und dachte die wird dann bestimmt genauso gut sein.
Mein Fazit, es ist eine gute solide Mascara, die ich zwar gerne benutze, die es aber nicht in meine Routine geschafft hat, sondern eher in meine Kiste für selten genutzte Kosmetik, die aber auch nicht gerade groß ist, da ich relativ wenig Kosmetik besitze.
Das Problem an der Mascara ist schlicht weg, dass ich die blaue so unheimlich gerne verwende, dass ich keinen Ersatz für sie brauche.
Jetzt fragt ihr euch bestimmt "ok warum hast du sie dir dann gekauft?".
Zu der Zeit, als ich die Mascara mir gekauft hatte, wollte ich nicht jeden Tag wasserfeste Mascara verwenden und dachte, dass diese eine gute Alternative wäre, leider war dem nicht so.


Kommen wir zu der blauen Variante von Catrice, die ich sogar heute noch täglich benutze und mir, obwohl sie keine Naturkosmetik ist, mir sie immer noch nachkaufe.
Als ich von "normaler" Kosmetik auf Naturkosmetik gewechselt habe, sind einige Produkte bei mir trotz schlechter Inhaltsstoffe geblieben, der simple Grund ich habe keine gute Alternative gefunden oder die Produkte waren mir schlicht weg zu teuer als sie zu verschenken oder wegzuwerfen.
Die Catrice Glam&Doll in der wasserfesten Variante, gehört zu einem Produkt, wofür ich keine Alternative gefunden habe.
Falls ihr eine gute wasserfeste Mascara kennt mit guten Inhaltsstoffen, dann schreibt mir das doch bitte in die Kommentare, das würde mich mega freuen, da was gutes zu finden.
Die Mascara ist einfach perfekt, sie hat ein dünnes präzises Bürstchen, das die Wimpern trennt und sie schön formt.


Ein weiterer Teil von meiner täglichen Routine ist die Base von der L´Oreal Paris Mascara, ich benutze die Nummer 1 jeden Tag nach dem Biegen meiner Wimpern und finde, dass das wirklich einen riesen Unterschied macht.
Wenn ihr noch nie eine Base benutzt habt, kann ich euch wirklich mal empfehlen eine auszuprobieren, es verändert alles.
Die Wimpern sehen einfach länger und dichter aus.
Ich hatte auch mal eine Base von Catrice, die hat auf die Wimpern kleine Härchen getuscht, mit der sah das Ergebnis um einiges fülliger aus aber auch verklebter, deswegen kann ich euch die hier nur ans Herz legen, falls ihr wie ich lange getrennte Wimpern mögt.


Vollständigkeitshalber zeige ich euch natürlich auch noch die Nummer 2, also die schwarze Seite von der Mascara, die bei mir so gut wie ungenutzt ist, obwohl sie definitiv nicht schlecht ist.
Es ist eine super Mascara und perfekt zum Reisen, weil man ein 2 in 1 Produkt hat.
Da ich mit meiner Routine aber unheimlich zufrieden bin, ist es schwer da ein neues Produkt mit einzubringen bzw. eins zu ersetzen, weil ich einfach rund um zufrieden bin.
Die Mascara benutze ich gerne um mein Make-up wieder aufzufrischen, da es eine recht nasse Mascara ist und ich sie so mit den Fingern trocken biegen kann.
Ich mach dass dann so das ich die Mascara auftrage, leicht antrocknen lassen und dann die Zeigefinger nehmen und die Wimpern wie als hätte man eine Zange an das Lied drücken.
Mascara Patzer könnt ihr super mit einem Wattestäbchen entfernen.
Ich mache das übriges nicht nur um mein Make-up aufzufrischen, sondern wirklich immer wenn ich mich schminke.
Es gibt einen wunderschönen Schwung, der super lange hält.


Kommen wir zu der letzten Mascara, meine absolute Liebste von allen.
Die false lashes von Alverde.
Sie besitzt ein dünnes präzises Gummibürstchen, das alle Wimpern trennt und ihnen länge und fülle schenkt.
Ihr müsst mit dem Bürstchen nur ein bisschen aufpassen, es ist mir schon ab und zu passiert, dass ich mit damit wehgetan habe, es ist halt recht hart, aber gerade das mag ich beim Tuschen sehr gerne.
Ich gehe beim Schminken immer so vor, dass ich mir die Wimpern zuerst mit einer Wimpernzange biege, danach die Base auftrage, dann direkt danach die false lashes von Alverde auftrage, die etwas trocknen lasse und danach die Wasserfeste Glam&Doll von Catrice auftrage.
Auch die lass ich dann etwas trocknen und biege dann meine Wimpern noch einmal mit meinen Zeigefingern nach oben für den perfekten Schwung.


Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen.
Was ist eure Liebste Mascara?

Instagram

© Marie Luis. Design by FCD.